„Wir haben etwas Greifbares für den guten Zweck geschaffen“


Ich bin Dr. Jan-Christof Bohn
Beruf: Facharzt für HNO-Heilkunde und Allergologie
Engagement: Gestaltung des Lionclubs Adventskalenders

„Wir haben etwas Greifbares für den guten Zweck geschaffen“

Dr. Jan-Christof Bohn kommt in das Sprechzimmer seiner Praxis. In der Hand hält er einen Bilderkalender. „Ich bin im Lions-Club Mittweida aktiv. Wir setzen uns für die Förderung lokaler Projekte durch Spenden ein. Eine Möglichkeit, diese zu sammeln, ist unser Adventskalender“, erklärt der Mediziner beim setzen und fängt an im Kalender zu blättern: „Auf 24 Seiten stellen wir für die Vorweihnachtszeit auch in diesem Jahr wieder Bilder aus Mittweida und Umgebung zusammen. Letztes Jahr hatten wir historischen Ansichten unserer Stadt und aktuelle Fotos dazu. Wir haben jedes Jahr den Anspruch den Leuten einen schönen Kalender zu bieten und mit den Einnahmen ein soziales Projekt in der Region zu unterstützen“, erklärt der Arzt seine Motivation.

Ein Projekt, bei dem alle Seiten gewinnen
Die Idee zu einem Adventskalender kam Dr. Bohn im Jahr 2014. „Andere Lions-Clubs veranstalten Tombolas um Spenden zu sammeln. Diesen Ansatz wollte ich mit dem Adventskalender weiterentwickeln“, stellt der ehrenamtlich engagierte Arzt sein Projekt vor. Jedes Jahr, etwa ab Oktober, werden die Kalender in Mittweidaer Geschäften für die Vorweihnachtszeit verkauft. Auf 24 Seiten ist jeden Tag ein neues Motiv aus Mittweida zu sehen. Zudem bekommen Firmen aus der Region Platz für eine kleine Werbeanzeige. In Gegenleistung stellen die Geschäftstreibenden einen oder mehrere Gewinne zur Verfügung. „Auf der Rückseite eines jeden verkauften Kalenders ist eine Nummer vermerkt. Die Gewinner werden von uns unter anwaltlicher Aufsicht gezogen. Die Besitzer der Kalender mit den gezogenen Nummern können ihre Gewinne dann in dem jeweiligen Laden, der den Gewinn für den jeweiligen Tag stellt, abholen“, erklärt Dr. Bohn den üblichen weiteren Verlauf.

Spenden für soziale Projekte in der Region
Unterstützt wird Dr. Bohn bei dem Kalenderprojekt von anderen Mitgliedern des Lions-Clubs Mittweida, besonders aber von Uta Siling, Inhaberin der Rats-Apotheke Mittweida. Nicht zuletzt tragen auch die Druckereien Billig und Esni zum Gelingen der Aktion bei. Im ersten Jahr gingen die mit dem Kalnder eingenommenen Spenden an das Freizeitzentrum in Mittweida. Im Jahr 2015 wurde die Jugendfeuerwehr und 2016 der Müllerhof mit finanziell unterstützt. Über 4400 Euro wurden 2016 gespendet. „Dieses Jahr planen wir mit den durch den Verkauf eingenommenen Spenden den Sport in Mittweida zu fördern. Einen genauen Empfänger gibt es aber noch nicht“, schaut Dr. Bohn in die Zukunft und verrät das diesjährige Thema des Adventskalenders „In dem aktuellen Kalender wird es Luftbilder von Mittweida zu sehen geben. Dabei werden wir von Herrn Marcus Biebl unterstützt“. Abschließend schaut Dr. Bohn zudem noch auf die Entwicklung seines Projektes. „Wir haben etwas Greifbares für den guten Zweck geschaffen. Ich freue mich darüber, wenn die Sache weiter wächst. Der Kalender wird dieses Jahr wieder etwa 6 Euro kosten und ist ein schönes Geschenk – auch für Firmen an ihre Mitarbeiter.“ Der Adventskalender des Lions-Club Mittweida wird ab Oktober in an der Aktion beteiligten Läden der Umgebung und am Stand des Lions-Clubs auf dem Weihnachtsmarkt in Mittweida verkauft. „Wer einen größeren Bedarf hat, sollte sich aber vorher bei uns melden. Dann können wir das beim Druck einplanen“, wünscht sich Dr. Bohn.

Teile diesen Beitrag

Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen