„Mittweida braucht ein Generationstheater.“


Ich bin Maximilian Fürstenberg
Alter: 22 Jahre
Beruf: Student und Regisseur am Hochschultheater
Hobbys: Theater und Schauspiel

Theater machen – was für viele Eltern fast ein Schimpfwort ist, wenn die Kinder mal aufdrehen, ist für Maximilian nicht Last sondern Erfüllung. Der gebürtige Magdeburger lebt erst seit 2014 in der Stadt und ist dennoch ein Macher für Mittweida: Als Jungregisseur hat er gemeinsam mit der Schauspielgruppe des Hochschultheaters ein eigenes Stück namens „Workahole“ erarbeitet. Mit insgesamt rund 600 Zuschauern bei drei ausverkauften Vorstellungen war die Resonanz riesig.

Trotz zahlreicher Feste, dem Mittelsächsischen Kultursommer und einem eigenen Kino scheint das Bedürfnis der Mittweidaer nach Kreativität und Inspiration nicht gestillt zu sein. Maximilian, der bereits mit 6 Jahren erstmals auf der Bühne stand, wird mit dem Stück weiterhin versuchen, den Durst nach Kultur ein wenig zu stillen. Derzeit ist die Studentengruppe auch in Gesprächen mit weiteren Veranstaltungsorten in der Stadt und darüber hinaus, um das Stück auch außerhalb der Hochschulräume zeigen zu können.

Trotzdem bringt der junge Theaterschaffende sein Engagement „nur nebenbei“ ein: Als hauptberuflicher Medienstudent zieht es ihn zu Film und Fernsehen. Mittweida bietet ihm dabei viel Platz, um seine Regie-Erfahrungen sowohl für die Bühne als auch bei bewegten Bildern zu erweitern. Wichtig ist Maximilian aber auch, dass er das alles weder für sich, noch für sein Studium oder die Hochschule allein macht: Für die Zukunft wünscht er sich, dass auch Schüler stärker in das Hochschultheater integriert werden, sodass Kultur noch stärker als bisher für alle in Mittweida da sein kann. „Ich stelle mir Mittweida 2030 kultureller vor. Es wäre cool, wenn es ein Generationstheater gäbe, auch gerade für ältere Menschen“, wünscht sich der 22-Jährige.

Werde selbst ein „Mittweidamacher“!
Du bist neugierig, hast Deine eigene Meinung zur Zukunft der Stadt und keine Angst davor, Deine Ideen mit anderen zu teilen? Dann schreibe uns eine E-Mail an macher@zukunftsstadt-mittweida.de mit Deinem Namen, Beruf und ein paar aussagekräftigen Worten, wie Du Dir Mittweida 2030 vorstellst. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Teile diesen Beitrag

Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Website werden Cookies benötigt. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Mit dem Aufenthalt auf dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen